Verschwörungswahrheiten

„Und weißt du ein WISSENSCHAFTLER. Der vom CERN. Schweiz! Wo sie Atome aufeinanderprallen lassen! Wo die Kleinsten nicht Teilbaren Teilchen entstehen! Strings! Der hat so ein Teilchen unters Mikroskop gelegt und da hat der dann ZAHLENREIHEN gesehen! Einsen und Nullen! Denn daraus besteht die Welt! Das ist wie in der Matrix. Oder WELT AM DRAHT! Das ist nämlich genau der Code aus den 60ger Jahren als man die erste Computer-Simulation, die WELT-Simulation gestartet hat! Denn eigentlich sind wir ALLE nur eine Computer-Simulation! Wir sind nicht echt. Nur Nullen und Einsen!“

„Also am Cern arbeiten tausende Wissenschaftler. Und sind die kleinsten Teilchen keine Quarks? Und zerfallen die nicht fast sofort nachdem sie entstehen? Das ist doch Quatsch… Da hätte man doch was von gehört…“

„Weil wir alle BELOGEN werden! Und! Und! Und! Im Ozean haben sie in der Tiefe was gefunden! Ganz tief unten! Perfekte Dreiecksformationen die da schon seit 160-TAUSEND-Jahre liegen! Das können die ja bestimmen, so von oben! Mit der Technik! Und keiner weiß was darüber! Weil die!“

„Also wenn da was wäre, dann würden doch sämtliche Regierungen….“

„Und in Wahrheit sind wir IN DER MITTE EINES SCHWARZEN LOCHS! Alle Berechnungen stimmen! Deswegen ist auch das Licht so weit entfernt! Das ergibt doch alles SINN!“

„Also weißt du…“
„Und die Pyramiden die sie in Jugoslawien gefunden haben! Die vergrabenen Pyramiden! Dass sind Antennen in den Weltraum, und, und, und, man ist dort vor sämtlicher Kosmischer Strahlung abgeschirmt!“

„Also echt jetzt… Entweder sind wir eine Computer-Simulation, ODER es gibt ein Raumschiff auf dem Meeresgrund ODER wir sind in der Mitte eines Schwarzen Lochs. Alles gleichzeitig ist eher unwahrscheinlich.“

„Du lässt dich nur belügen!“

„Und selbst wenn irgendwas davon wahr ist, ist es auch egal.“

„Ja bist du denn verrückt! Die belügen uns!“

„Es ist vollkommen egal.“

„Und warum?“

„Weil es an deinem oder meinem Leben überhaupt nichts ändert. Es hat keinen Einfluss auf uns. Deswegen muss ich morgen trotzdem arbeiten gehen und deswegen liebe ich trotzdem meine Freundin. Die Wahrheit ist einfach egal. Im Leben geht es um direkte Tatsachen. Nicht um Ruinen der Vergangenheit.“

„Du bist doch total verrückt.“

Advertisements