Nachtwölfe? Nazis? Medien?

Der SPIEGEL schreibt heute: „Nach viel Aufregung um ihre Fahrt durch Europa sind die russischen „Nachtwölfe“-Rocker in Berlin eingetroffen.“

„Nach viel Aufregung“? Das Einzige was mich an der ganzen Geschichte aufregt, ist die „Berichterstattung“ darüber. Mir doch egal ob irgendwelche russischen Nationalfaschisten mit ihren Mopeds nach Berlin fahren um dort einen Kranz niederzulegen: Sollen sie machen! Mich ärgert darüber, dass so etwas von unseren Medien selbst zum Ereignis hochstilisiert wird, denn ohne diese lächerliche und doch gleichzeitig ärgerliche Berichterstattung darüber, gäbe es das Ereignis faktisch nicht; dabei ist es eine Sache wenn die russischen Medien so was puschen – bei uns muss das nicht sein.
Eine unverhältnismäßige Berichterstattung darüber bedeutet eine politische Haltung zu vertreten und gerade das sollten Medien nicht machen.

Bei dem Zusammenhang mit den schwulen Nachtwölfen fällt mir ein, dass diese russischen Rocker (klingt auch wie ein Scherz oder ein Oxymoron) die Ukrainer die sich von Russland abwenden, Nazis sein sollen. Nazis? Ukrainer können KEINE Nazis sein! Man kann sie Nationalisten nennen oder wenn es hart auf hart kommt Faschisten, aber Nazis?
Der Begriff „Nazi“ hat bald mit seiner ursprünglichen Bedeutung nichts mehr gemein, sondern steht nur noch für das Verachtenswerte, Dumme, Mörderische Intolerante. Nicht das Nazis das nicht auch wären, nur ist das nicht die Definition eines Nazis. Weil Nazi ist gleich Deutschland 1933 bis 1945. Wenn ihr die Leute also schon deformieren, beleidigen und etikettieren wollt, dann packt sie wenigstens in die richtige Schublade.

Es ist zum Grausen. Übelste Kriegspropaganda und Dummheit überall.
Nachtwölfe auf Motorrad-Tour… Lächerlicher geht es wohl wirklich nicht. Die Medien verblöden zusehends in ihrem Wahn, jeden Tag oder eine ganze Woche ein Ereignis durch die „Live-Ticker“ pressen zu müssen. Hört auf euch an Klick-Zahlen zu messen, sondern an guter Berichterstattung zu messen und das Generieren von Aufmerksamkeit ist nicht gleich Qualität. Und die meisten Menschen wissen das auch. Und die, die es nicht wissen sind meistens Jugendliche oder Kindergebliebene Erwachsene – und da brauchen wir nun wirklich nicht dem Jugendwahn zu verfallen. Die öffentliche Meinung wird schon genug infantilisiert! Es muss nicht alles frisch und jung sein, verdammt noch mal…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Nachtwölfe? Nazis? Medien?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s